Über uns 

        

                            

Die Forstbaumschule wurde 1926 von Josef Ficht in Nordrach im Schwarzwald gegründet. Er erntete Waldsamen und hat ihn in das ganze damalige Deutschland versendet.

 

Sein Hauptaugenmerk galt der Weißtanne, die zu damaliger Zeit ihre besondere Bedeutung in der Gewinnung von Terpentin hatte. Außerdem züchtete er auch die ersten Nordmanntannen im Schwarzwald, da er in ihr schon früh den idealen Weihnachtsbaum erkannte. So verbreitete sie sich sehr schnell im Schwarzwald und viele Bauern nutzten den Verkauf in der Vorweihnachtszeit als willkommenes Zubrot.

 

1962 Übernahm Maria Kälble (geborene Ficht) die Forstbaumschule, die sie wiederum 1982 an Wilhelm Kälble übergab. Und seit 1997 leitet nun Markus Kälble in der vierten Generation die Forstbaumschule.

 

Die Nordmanntanne hat über viele Jahren hinweg noch einen besonders hohen Stellenwert im Familienbetreib.Und noch immer ist unser Anspruch den Kunden hervorragende, wüchsige und frische Pflanzen anzubieten und sie qualifiziert zu beraten.